FANDOM


Ist Sterbehilfe …… das Gleiche wie Euthanasie ?

Zwei grundsätzlich verschiedene Bedeutungen sind auseinander zu halten:


1. Die Massenmorde in Deutschland in der Zeit des Nazi-Staats 1939-1945 Zwischen 1939 und 1941 wurden durch Ärzte und Pflegepersonen in Hadamar (Hessen), Grafeneck (Württemberg) und vier weiteren Anstalten insgesamt mindestens 70 273 Menschen ermordet. - siehe Euthanasie im Nationalsozialismus 1939-45. Diese waren Straftaten und haben mit der wörtlichen Bedeutung von Euthanasie als „Gnadentod" eigentlich nichts zu tun. Aber durch die Verbrechen der Nazis ist fast jede Debatte über Gnadentod oder Euthanasie in Deutschland diskreditiert.


2. Die in vielen Ländern davon unbelastete wörtliche Deutung: Wer einem Sterbenden den Übergang in den Tod erleichtert, leistet demnach Sterbehilfe.

Durch das Wort selbst ist zunächst nicht klar, ob eine eher passive Begleitung (wie die Pflege, Haushaltsführung, Soziales) oder eine aktive Übernahme von Aufgaben, die zur Tötung führen, im Auftrag der Person durch Dritte gemeint ist. Das gilt es zu unterscheiden. (Rechtliche Bestimmungen sind europaweit darin verschieden.) Das ändert auch das anders gemeinte Wort Sterbebegleitung zunächst nicht.

Die Hospize (Sterbehäuser) in Deutschland lehnen aktive Tötungen der KlientInnen durch das dort tätige Pflege- oder ärztliche Personal fast durchweg ab.