FANDOM


Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Zufriedenheit von Patienten zu erheben. Grundsätzlich kann unterschieden werden zwischen der Befragung aktueller Patienten (Inhouse-Befragung) oder bereits entlassenen Patienten und der Fragebogenerhebung oder der Befragung.

Messmethoden

  • Bei der Befragung aktueller Patientenfinden finden relativ selten Befragungen zu Beginn des Krankenhausaufenthalts statt. Meistens wird die/der PatientIn erst am Ende seines Aufenthaltes befragt.

Beachte auch Halo-Effekt

Welcher Unterschied besteht dabei zwischen dem Urteil aktueller und ehemaliger Patienten: dies zeigen die Ergebnisse von Mehrfacherhebungen.


Die (zufällige) Stichtagsbefragung wird mehrfach bei verschiednene Personen wiederholt, bis eine vorher testanalytisch festgelegte Anzahl von Fragebögen verteilt werden konnte.

Eine Patientenbefragung mit Fragebögen hat dabei den Vorteil, dass Patienten anonym auf die Fragen antworten können und wegen ihres Urteils keine negative Konsequenzen bei ihrem weiteren Krankenhausaufenthalt zu befürchten haben.

Im Gegensatz zu Interviews sind Fragebogenerhebungen natürlich deutlich ökonomischer, schneller und mit weniger Personal durchführbar. Aus Sicht der PatientInnenen werden sie eher als freiwillig wahrgenommen.

Bestimmte Erkrankungen oder Behinderungen führen dazu, dass bestimmte Patienten keine Fragebögen ausfüllen können. Verzerrung des Ergebnisses?


Dieser Artikel oder Absatz ist noch ein Stub.

Du kannst PflegeABC-Wiki und anderen Pflegekräften helfen, indem du ihn passend erweiterst / ergänzt.

———————->
Vielen Dank !






  • Patientenbefragungen werfen Problemer bei der Auswertung der Patientenumfrage auf. Elektronischen Systeme vereinfachen heute Patientenzufriedenheitsumfragen erheblich.[1]



Referenzfehler: <ref>-Tags existieren, jedoch wurde kein <references />-Tag gefunden.