FANDOM


Morbidität (lateinisch morbidus = krank, auf deutsch verkürzt in morbid) bezeichnet die Häufigkeit einer Krankheit. Es kann sich dabei

  • sowohl um die absolute Fallzahl in einer definierten Menge von Personen handeln
  • wie um das Neuauftreten z. B. in einem Jahr oder in einer Altersgruppe.

Als statistische Größe in der Epidemiologie stellt sie den Oberbegriff für die Prävalenz (Rate der bereits Erkrankten) und die Inzidenz (Rate der Neuerkrankungen innerhalb einer gegebenen Zeitperiode) bei einer einzelnen Krankheit. Aus der Morbiditätsrate kann die Erkrankungswahrscheinlichkeit nur sehr ungenau abgeschätzt werden.


Achtung: der Begriff wird oft mit dem Wort Mortalität, die Sterberate bei einer Krankheit, verwechselt.